Energiezentrale

Masurenallee 8 - 14, Berlin-Westend

  • Neubau mit Kriechkeller und 2 Geschossen,
  • Pfahlgründung mit Fundex-Verdrängungspfählen
  • Stützen, Unterzüge, Deckenspannweiten bis 7 m
  • oberes Geschoss mit schweren BHKW-Anlagen (Schwingungen), Auskragung 2,2 m
  • Dachdecke begrünt
  • Fassade im Erdgeschoss mit monolithischer Sichtbeton-Schale
  • Umbau im Bestand
  • Räumliche Stahl-Tragkonstruktion für 2 Schornsteintragrohre (Höhe 33 m über Gelände) im Bestandsgebäude

Bauherr
rbb Berlin-Brandenburg

Architekt
ARGE Endeward/Ziegert,
ARCUS Bauplanungsgesellschaft mbH Cottbus

Bauweise
Stahlbeton, Mauerwerk, Stahlbau

Leistungen

Tragwerksplanung Lph 1 – 6, Überwachung der Tragwerkseingriffe

Fertigstellung
geplant 2018